Für Interessierte und Angehörige

Leben in einer Bauernhof-WG ist Ihr Traum? Oder der von einem geliebten Menschen, einem Familienmitglied?

Es ist gut, wenn Sie rechtzeitig handeln! Denn ein Pflegebauernhof ist besonders lebenswert, wenn man sich noch einbringen kann. In Verbundenheit mit den Tieren und Freude an den natürlichen Tätigkeiten, die ein Bauernhof ganzjährig bietet. Aber auch, um einfach das Landleben zu genießen.

Einer großen Nachfrage stehen noch zu wenige Wohnplätze gegenüber, aber daran arbeiten wir. Unterstützen Sie uns und finden Sie Ihren sinnstiftenden Lebensort.

Aus Bewohnersicht I

Eine neue Generation wird älter, die sogenannten Baby-Boomer. Statt sich alleine in den eigenen vier Wänden Scheuklappen wachsen zu lassen, sucht diese Generation nach einer sinngebenden Umgebung und neuen Lebens(t)räumen. Wie unser Mitbewohner Martin aus unserer Bauernhof-WG in Marienrachdorf.

Rettet die Bauernhöfe, das Klima, die Artenvielfalt und den Spätsommer des Lebens!

Wer mag, hat immer etwas zu tun

In eine Bauernhof-WG einzuziehen kann viel Lebensenergie zurückbringen und Fähigkeiten erhalten. Ein Umzug ist also sinnvoll, schon bevor ein erhöhter Pflegebedarf das nötig macht!

Das Besondere an einer Bauernhof-WG?

Pflegebauernhöfe haben das Ziel, eine familiäre Atmosphäre zu schaffen. Bauernhof-WGs sind in der Regel nicht sehr groß. Deshalb befinden sich Begegnung, Abwechslung und Rückzugsmöglichkeit in einem guten Gleichgewicht.

Pflegebauernhöfe, das sagt auch schon der Name, ermöglichen, dass Bewohnerinnen und Mitbewohner auch mit höherem Pflegebedarf bleiben können. Eine durchgehende 24-Stunden-Pflege und professionelle Betreuung werden in der Regel angeboten.

Im Pionierbetrieb in Marienrachdorf leben z.B. Menschen aus ganz Deutschland zusammen. Ab Ende 2022 ist das auch in anderen Pflegebauernhöfen, die in ganz Deutschland entstehen, möglich.

Mitbewohnende haben sich bewusst für ihren Umzug entschieden. Sie kochen zusammen, gestalten ihre Zeit alleine oder gemeinsam. Sie engagieren sich bei der Versorgung der Tiere oder im landwirtschaftlichen Betrieb. Alle können, niemand muss. Das entscheiden alle für sich selbst.

Wohin mit dem Haustier?
Manche bringen ihre geliebten Tiere mit, was in der Regel für die Pflegebauernhöfe kein Problem ist. Übrigens: mitgebrachte Lieblingstiere können unter gewissen Voraussetzungen für immer bleiben, egal was passiert.

So können wir Sie unterstützen:

  • Zimmer in unserem Pionierbetrieb in Marienrachdorf oder bei einem Pflegebauernhof in unserem Netzwerk finden
  • Ein Gespräch über Ihre Fragen und Bedenken führen
  • Eine Beratung in der wir gemeinsam herausfinden, ob das Leben in einer Bauernhof-WG das Richtige sein könnte

So können Sie uns unterstützen:

  • Kennen  Sie in Ihrer Region eine Hofstelle, die leer steht? Fragen Sie nach, ob dort ein Pflegebauernhof entstehen kann
  • Haben Sie Kontakt zu Landräten und Bürgermeistern? Sprechen Sie mit Ihren Kontakten über Ihren Wunsch, einen Pflegebauernhof in Ihrer Nähe zu haben
  • Kennen Sie Gleichgesinnte? Tun Sie sich zusammen und wir helfen Ihnen, einen Pflegebauernhof aufzubauen.

Eine besondere Option

Investieren Sie in Ihren WG-Platz

Wenn Sie es sich leisten können, dann unterstützen Sie einen Pflegebauernhof, in dem Sie sich ein Wohnrecht erwerben. Die Investitionen am Anfang sind die größte Hürde bei der Entstehung von Pflegebauernhöfen. Aber gemeinsam schafft man leichter, Träume zu verwirklichen.

Aus Bewohnersicht II

Es gibt eine Menge zu tun, in einer Pflegebauernhof-WG. Für alle, die mitmachen möchten und können. Mitbewohner:innen gehören zu einer großen Familie. Gemeinsam wird`s gemütlich und abwechslungsreich.

Ein Lebensabend kennt keinen Feierabend. Eine Bauernhof-WG kann ein sicherer Hafen sein, bis zum Lebensende.

Der richtige Zeitpunkt

Viele wollen so lange wie möglich zuhause bleiben, obwohl dort die Einsamkeit wächst. Ist es nicht besser sich frühzeitig für ein Leben zusammen mit anderen zu entscheiden?
Zeit zu haben sich einzuleben, bevor zum Beispiel der Pflegebedarf das nötig macht?
 
Es geht um die Zukunft. Wann ist für Sie der richtige Zeitpunkt gekommen, sich für eine neue Zukunft zu entscheiden?

Drei Dinge wollen wir mit Ihrer Hilfe schaffen

1.

Wenn Sie Landwirtinnen und Landwirte kennen, die eine Hofstelle haben und offen sind für das Konzept der Pflegebauernhöfe, dann vernetzen Sie uns bitte mit diesen Bauernhöfen.

2.

Das Leben im letzten Abschnitt soll Sinn stiften und Freude bereiten. Es geht nicht nur um Unterbringung. Die Orte dafür müssen entstehen können. Bitte sprechen Sie mit den Menschen in Ihren Rathäusern und Landratsämtern, damit solche Orte entstehen können!

3.

Gerade im ländlichen Raum verlangt der demografische Wandel nach Zukunftslösungen, wie den Pflegebauernhof. Alternative Wohnformen im Alter und bei Pflegebedürftigkeit entstehen nur durch Ihre Mitwirkung.